AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Einbeziehung der AGBs

Für alle Rechtsgeschäfte mit Wohlbefinden4You („W4Y“) gelten ausschließlich diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der W4Y in ihrer jeweils gültigen Fassung.

W4Y behält sich Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

Diese Bedingungen werden mit Auftragserteilung durch den Vertragspartner von W4Y („Kunde“) anerkannt und gelten für die gesamte Vertragsbeziehung.

§ 2 Terminvereinbarungen, Terminverschiebungen/ -absagen, Stornierungen

Für die von W4Y angebotenen Dienstleistungen („Dienstleistungen“) könnenTerminvereinbarungen per E-Mail oder Telefon vorgenommen werden.

Terminanfragen/-wünsche per E-Mail gelten erst nach Zugang einer entsprechenden Bestätigung in Textform durch W4Y als bestätigt.

Erscheint der Kunde zu einem vereinbarten Termin zu spät, beschränkt sich der Anspruch des Kunden, auch im Interesse der nachfolgenden Kunden, auf die verbleibende Behandlungszeit. Der Anspruch der W4Y auf Bezahlung der gesamten vereinbarten Dienstleistung für die gesamte vom Kunden gebuchte Zeit bleibt in diesem Fall trotz der Verkürzung der Behandlungszeit bestehen.

Der Kunde kann vereinbarte Termine ohne Angabe von Gründen bis zu 24 Stunden vor Beginn des vereinbarten Termins absagen, ohne dass hierfür Kosten anfallen. Sagt der Kunde einen vereinbarten Termin spätestens 24 Stunden vor Beginn des vereinbarten Termins ab, besteht seitens W4Y kein Anspruch auf Bezahlung.
Bei unentschuldigtem Nichterscheinen zu einem Termin wird dieser zu 100% in Rechnung gestellt bzw. verfällt ein Gutschein.

§ 3 Dienstleistungen der W4Y

Die von W4Y angebotenen Dienstleistungen dienen der Entspannung und Erholung. Sie sollen keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker ersetzen.

W4Y garantiert keinen Behandlungserfolg und haftet nicht dafür, dass ein Mindestmaß an Entspannung und/oder Erholung durch die Dienstleistungen auch wirklich erreicht wird.

§ 4 Preise, Bezahlung

Es gilt die jeweils beim Vertragsabschluss aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der Neuen ihre Gültigkeit.

Für den Fall von Sonderangeboten gilt der angebotene Preis nur im Zusammenhang mit und für die Dauer der jeweiligen Sonderaktion.

Nur Barzahlung.

§ 5 Informationspflichten des Kunden

Vor jeder erstmaligen Inanspruchnahme der Dienstleistungen von W4Y ist vom Kunden ein Gesundheitsfragebogen auszufüllen. Der Kunde hat W4Y darin über seinen Gesundheitszustand und sämtliche gesundheitlichen Aspekte in Bezug auf seine Person zu informieren, die für die Erbringung der Dienstleistungen durch W4Y von Bedeutung sein können. Dazu gehören insbesondere Schwangerschaften, Allergien, bestehende Beschwerden am Bewegungsapparat, Herz-/Kreislauferkrankungen, Atembeschwerden, bestehende Schädigungen oder Empfindlichkeiten der Haut, zurückliegende Operationen, Wirbelsäulenschäden, Bandscheibenvorfälle oder sonstige körperliche oder pychische Einschränkungen oder Erkrankungen.

§ 6 Haftungsbeschränkung

Die Dienstleistungen der W4Y dienen ausschließlich dem Wohlbefinden und der Entspannung. Sie stellen keine Therapien dar und sollen auch kein Ersatz für einen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker sein.

Sofern die Erbringung der Dienstleistungen trotz fachkundiger Ausführung zu Schädigungen des Kunden führt, die darauf zurückzuführen sind, dass der Kunde seinen Informationspflichten nach § 5 nicht nachgekommen ist, ist W4Y von jeder Haftung befreit. Gleiches gilt für Schäden, die auf körperlichen Beeinträchtigungen des Kunden beruhen, die dem Kunden selbst nicht bekannt und für W4Y nicht erkennbar waren.

Im Falle von Schäden, die nicht auf einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit beruhen, haftet W4Y nur für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

§ 7 Gutscheine, Versand, Kosten, Einlösung sowie Rabattkarten und Bonuskarten

Der Versand von Gutscheinen wird sofort nach Zahlungseingang – in der Regel am selben Werktag – vorgenommen.

Die Lieferung von Gutscheinen erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferadresse.

W4Y übernimmt keine Haftung für zu spät zugestellte Gutscheine und damit verbundene Schäden.

Ein Gutscheinversand erfolgt auf Gefahr des Kunden. Die Kosten für Versand werden zusätzlich in Rechnung gestellt. Eine Abholung bei W4Y ist möglich.

Zur Einlösung eines Gutscheines muss eine Terminvereinbarung erfolgen und der Gutschein zum Termin mitgebracht werden. Für die Terminvereinbarung und deren Absage gelten die Regelungen unter § 2.

Die Gültigkeit eines Gutscheines beträgt 36 Monate(§807 BGB, § 195 BGB) ab Ausstellungsdatum. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Die 5er-Rabattkarte ist vor der 1. Massage zu zahlen. Die Karte kann nicht in bar eingelöst werden. Die Karte ist 36 Monate ab Kaufdatum gültig und kann auch an andere Kundinnen übertragen werden. Bei Verlust der Karte erfolgt kein Ersatz und es besteht kein Rechtsanspruch auf Anwendungen.
Die 5er-Karte gilt nur für die auf der Karte eingetragene Anwedung (Wertmaßstab).
Wünscht die Kundin eine andere “wertgleiche” Anwendung, so ist dies “nach Absprache” möglich. Wünscht die Kundin eine “werthöhere” Anwendung, so ist auch dies im Ausnahmefall möglich. Allerdings muss die Kundin dann die Differenz voll bezahlen. Auch eine “wertmindere” Anwendung ist nach Absprache ebenfalls möglich, allerdings erfolgt dann kein Wertausgleich!

Die Bonuskarte ist nicht mir der 5er-Karte kombinierbar. Die Bonuskarte ist ebenfalls übertragbar. Bei Verlust der Bonuskarte erfolgt kein Ersatz und es besteht kein Rechtsanspruch auf Anwendungen. Die Bonuskarte kann nicht in bar eingelöst werden.

 § 8 Erfüllungsort

Der Erfüllungsort der von W4Y erbrachten Dienstleistungen ist Eching am Ammersee.

§ 9 Datenschutz

An W4Y übermittelte Daten wie Namen, Adresse, Telefonnummer oder E-Mail Adresse (personenbezogene Daten) werden von W4Y ausschließlich zum Zwecke der Bearbeitung der Kunden-Anfragen oder der Abwicklung der Vertragsbeziehung verwendet. Kunden-Daten werden von W4Y nicht an Dritte weitergegeben.

§ 10 Anwendbares Recht/ Gerichtsstand

Gerichtsstand ist Landsberg am Lech – Deutschland. Es gilt deutsches Recht.

§11 Salvatorische Klausel

Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist, bleiben die übrigen Bestimmungen davon unberührt. Die unwirksame Bestimmung gilt als durch eine solche ersetzt, die dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung in rechtswirksamer Weise wirtschaftlich am nächsten kommt. Gleiches gilt für eventuelle Regelungslücken.